Samstag, 26. Oktober 2013

Auftragsbuch?

Wie macht ihr das eigentlich mit den vielen lieben Wünschen, die euch erreichen?
Ich habe mir das bisher immer nur auf einem Notizblock zusammengeschrieben und dann bei mir auf dem Schreibtisch liegen gelassen. 
Irgendwann hab ich mir ein Notizbuch gekauft und die Sachen da rein geschrieben. 
Heute hatte ich ein wenig Zeit. Und da habe ich mir am Laptop einen Auftragszettel erarbeitet. 
Ich weiß...es gibt mittlerweile auch solche Bücher fertig zu kaufen, mir hat nur nie die Aufteilung so 100%ig gefallen. 

Mit dieser Variante bin ich jetzt zufrieden. Sie ist für mich ideal. So vergesse ich nichts mehr und es ist übersichtlich. 
Für jemanden, der gewerblich Handel treibt, ist es vielleicht auch nicht mehr passend, aber für mein Hobby reicht das allemal. 



Ich habe mir heute gleich nen ganzen Stapel Blätter ausgedruckt. Langfristig will ich mir noch eine schöne Mappe dazu besticken. 

Wie macht ihr das so? Notizzettelchen oder in einem Büchlein?

Liebe Grüße
Blue

Kommentare:

  1. Liebe Blue,

    wenn das mal nicht genial ist. Eine tolle Idee, die ich mir auch mal zu Herzen nehmen sollte. Bei mir herrscht leider eine richtige Zettelwirtschaft und manchmal wundere ich mich, dass ich da noch durchblicke. Deine Aufteilung finde ich klasse, das muss ich mir merken.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende.
    Irmgard

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht wirklich super aus und praktisch. Ich glaub, ich würde es nicht so farbig machen... Aber sonst klasse Idee.

    Viele Grüsse
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über euer Feedback.