Sonntag, 28. Juli 2013

Was tun? .....edit: mit Tragefoto :)

Ja....was macht man nur, wenn man 3 Wochen auf Weiterbildung fort von daheim ist?
Mich zog es Anfang Juli nach Bad Wörishofen. Dort habe ich den ersten Teil zur Zusatzbezeichnung Naturheilverfahren absolviert. 
Bad Wörishofen ist schon so eine Welt für sich mit einem Altersdurchschnitt von 75+ ;)
Aber die Natur ist unglaublich schön. 

Einfach mal so am Straßenrand:


Lavendelbeet im Aromagarten:


Aber was macht Frau nun alles in der freien Zeit? Nähmaschine einpacken? Ich habe es ernsthaft in Erwägung gezogen. 
Aber es ist ja nicht mit der Maschine und zwei Stoffen getan. Da wäre mein Auto komplett mit Nähsachen voll gewesen. :)

So habe ich eine große Tasche mit Wolle mitgenommen und einige Sachen gestrickt und gehäkelt. 

So habe ich diese Eulenmütze für den kleinen Max gestrickt. Eine Kursteilnehmerin hatte ihren 10 Monate alten Sohn dabei, der unsere Herzen im Sturm erobert hat. 


Edit: Bild mit Kind :)
Danke Katrin, dass ich es zeigen darf. :D


Noch etwas groß, aber im Herbst passt sie dann besser. Und bei 35 Grad+ braucht sie Max im Moment eh nicht. 

Wir hatten einen ganz tollen Dozenten, den Fliegendoktor, der große Fliegen um den Hals trug...sehr sympathischer Mensch mit soviel Hingabe und Liebe zur Natur und den Menschen. 
Zum Dank gab es von unserer Gruppe einen Präsentkorb und ich habe eine große Fliege gestrickt. Er war sichtlich gerührt. 



Einiges mehr habe ich noch angefangen zum Stricken, aber das braucht wohl jetzt erstmal eine Weile bis es fertig ist. 
Jetzt wo ich wieder an meinen Maschinen sitzen kann, rattern diese erstmal wieder. Zumindest in der Zeit wo man vor lauter Hitze nicht zerfließt. 
Aber wir wollen uns über diesen Traumsommer ja nicht beschweren. 

Liebe Grüße und fröhliches gemeinsames schwitzen heute. 

Blue

Kommentare:

  1. Die Mütze ist ja allerliebst und die Fliege steht dem Herrn gut;-)
    Viel Spaß beim Nähen!
    Gruß
    Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Blue,

    wie witzig ist das, die Nähmaschine mit zur Fortbildung und da gebe ich dir Recht, wenn es nur die Maschine und 1,2 Stöffchen wären, würden wir "Nähsüchtigen" doch glatt machen. Aber ich bin froh, dass du es nicht gemacht hast, sonst wären wir nicht in den Genuss dieser absolut zuckersüßen Mütze gekommen. Die ist total klasse und die Fliege ist auch gelungen und wie man sieht wird sie auch mit "Stolz" getragen.

    Ich schicke dir ganz liebe Grüße
    Irmgard

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Idee, die Fliege. Und der Herr scheint ein ganz netter zu sein. Die Fliege unterstreicht es noch.
    Herzlichst
    Elke

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über euer Feedback.