Sonntag, 22. September 2013

fröhlicher Klammerbeutel

Meine Mama wünschte sich zu ihrem Burzeltag was selbstgenähtes...ein Klammerbeutel sollte es werden.
Sofort schwebten mir die ganzen Kleidchen, die immer wieder genäht werden, im Kopf herum.
Nein....sowas wollte ich nicht auch noch machen....und zum Glück sagte meine Mama, dass es nicht unbedingt ein Kleid sein müsste. Nur eine große Eingrifföffnung sollte es haben.

Ich habe lange überlegt was ich mache. Heraus gekommen ist jetzt dieser Klammerbeutel.



Die Stickdatei für die Augen und die Nasenlöcher habe ich extra für dieses Projekt digitalisiert.
Und mit dem breitem Lachen ist die Eingrifföffnung groß genug...mir zaubert es beim Anblick ein Lächeln ins Gesicht und hoffentlich meiner Mama bei der lästigen Hausarbeit dann auch.

Dazu gab es einen luftig leichten Loop-Schal.

Und diese beiden Kosmetiktäschlein sind vor einiger Zeit schon entstanden.


Liebe Sonntagsgrüße

Blue



Kommentare:

  1. Wow, der Klammerbeutel ist echt knuffig. :) Auch die beiden Kosmetikbeutelchen machen Lust auf mehr. :D Bin auch schon ständig am Überlegen, ob so ein Klammerbeutel nicht praktisch wäre - zumal der von meiner Oma mir irgendwann zerfallen ist. Allerdings hab ich es nicht so mit nähen - und auch die Nähmaschine meiner Mama spricht nicht mit mir, daher müsste es wohl was aus Wolle sein. Ich weiß nur noch nicht was. Vielleicht eine "duftende" Blume??? Mal sehen, wann ich wieder genügend Lust und Zeit habe solche Projekte in Angriff zu nehmen. :)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Blue,

    deine Geschenke für deine Mama sind super schön und der Klammerbeutel ist der Hammer, da macht wirklich auch lästige Hausarbeit gute Laune.
    Die Kosmetiktaschen gefallen mir auch sehr gut.

    Liebe Grüße und noch einen schönen restlichen Sonntag.
    Irmgard

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über euer Feedback.