Donnerstag, 29. März 2012

Fotobella als Hausbesuchstasche

Schon über ein halbes Jahr im Einsatz, hatte ich es bisher nicht mal geschafft meine Hausbesuchstasche zu fotografieren. Gleich nach der Fertigstellung wurde sie eingeräumt und ist seitdem bei jedem meiner Hausbesuche dabei.
Entstanden ist die Idee, weil der Koffer, den ich sonst bei den Hausbesuchen dabei hatte, viel zu schwer war und ich für die Routinebesuche eigentlich nicht viel brauche: Stethoskop, Blutdruckmessgerät, etwas zur Blutabnahme mit Kanülenabwurfbehälter und die Formularmappe. Alles andere befindet sich nach wie vor im Koffer.

Also nahm ich das Schnittmuster der Fotobella, die sich ja auch schon als Wickeltasche gut bewährt hat, lediglich das vordere Fach und die Taschenklappe habe ich verbreitert.
Genäht habe ich sie mit petrolfarbenen Kunstlederboden und -taschenklappe, kombiniert mit dem tollen All Stars-Stoff. Das Futter ist ein festerer Camouflage-Stoff.
Und den Kamera-Einsatz habe ich kurzerhand durch 3 Stege, die mit Klett befestigt werden, unterteilt....so fliegt nichts durcheinander und alles ist an seinem Platz.
Wirklich praktisch so eine Tasche...auch wenn sie jetzt nicht klassisch nach einer Hausbesuchstasche aussieht.





Kommentare:

  1. Liebe Blue,

    wow ist die klasse,und doch viel schöner als die üblichen Arztkoffer.
    Der Stoff ist auch super schön.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Irmgard

    AntwortenLöschen
  2. BOOOAAAA Liebe Blue...
    ICH BIN JA FAST HINTENÜBER GEKIPPT.....DAS IST SOOOO KLASSE!! TOLLE IDEE!!! Und ganz verliebt bin ich in diese Innenaufteilungs Tasche...hihihi....GENIAL!!!
    Liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über euer Feedback.